Die Jüngsten präsentieren sich ganz Groß

September 9, 2020

Am 29.08.2020 fand im sächsischen Hauptgestüt Graditz das XVII. Fohlenchampionat des Zuchtbezirkes der Neuen Bundesländer statt. Traditionell traf man sich am Freitagabend, nachdem die Pferde in den Boxen des Gestütes untergebracht und versorgt waren, zu einem kleinen Züchterstammtisch. Dieser wurde coronabedingt nach Zwethau in den Wenzel´s Hof verlegt. Für das leibliche Wohl wurde gesorgt und die Züchter nutzten den Abend für einen regen Austausch.

Am Samstag bewerteten die drei Richter Conny Götsch, Neel Schoof und Dieter Quaas, 41 hervorragend herausgebrachte Fohlen. Die jungen Stars präsentierten dem Publikum gekonnt ihre Qualitäten.

Den Anfang auf der Paradieskoppel machten die elf dressurbetonten Stutfohlen.
Eine Stute des Helium a.d. St.Pr.u.Pr.St. Goldmarie v. Goldschmidt (Z./B.: Gestüt Ganschow, Ganschow) ging als Siegerin des Ringes hervor.
Reservesiegerin wurde eine Tochter des Blanc Pain a.d. Pr.St. Fairytale v. Kentucky (Z./B.: Cornelia Podgorski, Ladenthin).
Mit dem 1c Preis verließ ein Stute v. Freiherr v. Stein a.d. OC California v. Heops (Z./B.: ZG Richter/Mirlach, Großwaltersdorf) und eine Stute v. Millennium a.d. Pr.St. Alameda v. Buddenbrock (Z./B.: Günter Sodan, Malschwitz) den Endring.

Anschließend folgten die zehn dressurbetonten Hengstfohlen.
Sieger wurde ein Kentucky Sohn a.d. St.Pr.u.Pr.St. Sonett v. Shavalou (Z./B.: Gestüt Ganschow, Ganschow).
Ein Sohn des Banderas a.d. St.Pr.u.Pr.St. Alte Zeit v. Le Rouge (Z./B.: Sächsische Gestütsverwaltung, Torgau) verließ als Reservesieger den Endring.
Der 1c Preis ging an einen Hengst des Blanc Pain a.d. St.Pr.u.Pr.St. Polarliebe v. Editorial (Z./B.: Maximiliane Wehner, Tangerhütte) und an einen Sohn des Kentucky a.d. St.Pr.u.Pr.St. Heavenly Brown v. Millennium (Z./B.: Trakehner Gestüt Gut Staffelde, Kremmen).

Nach der Mittagspause betraten die neun springbetonten Stutfohlen die Paradieskoppel.
Als Siegerin verließ eine Hirtentanz Tochter a.d. Una Bella v. Vivus (Z./B.: Nicole Volkmann, Belgern) den Endring.
Die Tochter des Nathan de la Tour AA a.d. Pr.St. Kea v. Cornus (Z./B.: Andreas Heuschkel, Dresden) wurde Reservesiegern.
Ein Stute des Nice Danon xx a.d. Pr.St. Gute Fee v. Solar (Z./B.: Equorum Kulturgut eG, Dresden), sowie eine Hirtentanz Tochter a.d. Dißdullen v. Herzberg (Z./B.: Friedel Krafft, Ventschow) erhielten den 1c Preis.

 

Zum Schluss präsentierten sich die elf springbetonten Hengstfohlen. Als das Fohlen von Werner Nestler auf dem Platz erschien, nutzte der Zuchtbezirks Vorsitzende Fredo Mencke die Gelegenheit dem langjährigen Trakehnerzüchter zu seinem 60. Geburtstag zu gratulieren. Sichtlich bewegt, nahm das Geburtstagskind die herzlichen Glückwünsche entgegen.
Ein Sohn des Zauberdeyk a.d. St.Pr.u.Pr.St. Maona Lisa v. Prince Patmos (Z./B.: Andreas Heuschkel, Dresden) verließ als Sieger diesen Ring.
Reservesieger wurde ein Hengst des Zauberreigen a.d. Apollonia v. Impetus (Z./B.: Ronny Tschitschmann, Berthelsdorf).
Auf dem Endring erhielt ein Sohn des Hirtentanz a.d Pr.St. Flying Dreams v. Lücke (Z: Kerri Montgomery, Harrow/Ontaria/USA; B.: Fortified GmbH, Olten), sowie ein Sohn des Duke of Hearts xx a.d. Ambra v. Vivus (Z./B.: Katja Brune, Linthe) den 1c Preis.

 

Es war das Jahr der erfolgreichen Stutfohlen. So brillierte die Tochter des Helium a.d. St.Pr.u.Pr.St. Goldmarie v. Goldschmidt (Z./B.: Gestüt Ganschow, Ganschow) als Gesamtsiegerin der Veranstaltung. Als Reservesiegerin des Championats wurde das springbetonte Stutfohlen des Hirtentanz a.d. Una Bella v. Vivus (Z./B.: Nicole Volkmann, Belgern) prämiert. Die Tochter des Nathan de la Tour AA a.d. Pr.St. Kea v. Cornus (Z./B.: Andreas Heuschkel, Dresden) setzte sich gegen sechs weitere Halbblutfohlen durch.

 

Trotz der coronabedingten Einschränkungen und Hygieneauflagen war es eine rundum gelungene Veranstaltung.

Vielen Dank allen zahlreichen Helfer im Hintergrund, ohne die eine solche Veranstaltung nicht realisierbar wäre und den fleißigen Jungzüchtern für das perfekte Herausbringen und Vormustern der Pferde. Herzlichen Dank auch den Mitarbeitern des Hauptgestütes für die tolle Unterstützung und dem damit einhergehenden reibungslosen Ablauf. Nicht zuletzt gilt unser Dank den zahlreichen Sponsoren, die mit ihren Beiträgen die Durchführung dieser Veranstaltung ermöglicht haben.

 

 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr auf der herrlichen Anlage des Hauptgestütes Graditz!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge

July 29, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2020 by Trakehner Zuchtbezirk Neue Bundesländer 

    Layoutgestaltung: Nadine Harms & Kerstin-Britta Kempf

   

   

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon