Zwei neue Hengste

Bei der Hengstkörung des Trakehner Verbandes in Münster-Handorf erhielten der vierjährige FREIHERR VON STEIN (v. Millennium – Perechlest) sowie der fünfzehnjährige Fuchshengst MOUNT ETNA xx (v Mister Bailey xx – Ela-Mana-Mou xx) ihre Anerkennung für die Trakehner Zucht.

FREIHERR VON STEIN stammt aus der Zucht der Sächsische Gestütsverwaltung Moritzburg. Der Hengst ist bereits im 14 TT geprüft. Der Dunkelbraune Hengst ist korrekt, typstark, mit viel Aufsatz, guten Reitpferdepoints und großer Übersetzung und viel Schwung in der Bewegung.

MOUNT ETNA xx stammt aus dem renimierten irischen Airlie Stud und wurde für die deutsche Reitpferdezucht von der verstorbenen Dr. Ursula Mittermayer entdeckt. Der großrahmige Fuchs gab sein Zuchtdebüt als Landbeschäler in Celle. Auch in der Trakehner Zucht hat er bereits einige Nachkommen über Sonderdeckgenehmigung vorzuweisen. Er befindet sich aktuell im Besitz von Simone Lindemeier Trippel. Antrittstark und mit anerkennenswerten Reitpferdepoints empfahl er sich am Samstag für die Trakehner.

Über nachfolgende Links können Sie Fotos der Frühjahrskörung und Hengstschau finden (wir vervollständigen diese Liste in den nächsten Tagen, sofern weitere Datenbanken bekannt werden:

Jutta Bauernschmitt

Lars Lewandowski


Empfohlene Einträge
Beiträge demnächst verfügbar
Bleiben Sie dran...
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2020 by Trakehner Zuchtbezirk Neue Bundesländer 

    Layoutgestaltung: Nadine Harms & Kerstin-Britta Kempf

   

   

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon